WAS IST DER URSPRUNG VON PSYCH-K?


PSYCH-K wurde zum ersten Mal 1988 in den Vereinigten Staaten angewendet.

Es wurde geboren aus dem Wunsch persönliche Veränderungsprozesse zu vereinfachen und gleichzeitig die Wirksamkeit der Ergebnisse zu verbessern.

PSYCH-K entstand mehr durch einen Akt der Intuition und Inspiration, einer Reihe von "Geistesblitzen des Offensichtlichen" als durch einen mühsamen, intellektuellen Prozess der Anstrengung.

Sein Urheber Robert M. Williams vermisste Effektivität und Spiritualität in der psychologischen Behandlung. Als Therapeut fühlte er sich frustriert, weil seine Klienten nicht die Veränderungen in ihrem Leben verwirklichten, von denen er wußte, dass sie dazu in der Lage waren.

Er studierte viele Ansätze der menschlichen Veränderung, sowohl zeitgenössische als auch traditionelle. U.a. NLP, Hypnose, Kinesiologie, Touch for Health, Reiki...

PSYCH-K ist heute der Name für die Synthese dieser reichen Komplexität an Information.

Glücklicherweise kam mit der Synthese auch die Einfachheit.
PSYCH-K arbeitet mit dem Unterbewusstsein. Unser Unterbewusstsein ist der Teil unseres Bewusstseins, der dazu in der Lage ist, spektakuläre und nachhaltige Veränderungen auf schnelle und einfache Art zu erzeugen.

PSYCH-K hat sich von einer therapeutischen Methode zur Überwindung psychischer Probleme zu einer Methode entwickelt, die Menschen bei der Verwirklichung ihrer Ziele hilft, die sie in ihrem Leben haben.

Entsprechend der ursprünglichen Intention wird
PSYCH-K heutzutage als sakraler Prozess mit physischen, psychologischen und spirituellen Auswirkungen gesehen.

In der Aktualität ist
PSYCH-K auf der ganzen Welt verbreitet. ca. fünfzig zertifizierte Ausbilder unterrichten es in vielen Ländern, nachdem sie ein intensives Training absolviert haben.